Browsing Category

coffee stories

interview mit christelle und vera von petit stellou

der babyboom ist allgegenwärtig – auch wir haben nicht nur auf den eigenen nachwuchs gewartet sondern auch bei freunden und bekannten mitgefiebert. umso mehr freue ich mich immer, wenn ich auf schöne kleine shops stoße, wo man mit jedem (baby-) artikel die liebe zum detail spüren kann. und so bin ich vor kurzem via instagram auf das schweizer label „Petit stellou“ aufmerksam geworden, das ich euch heute mit einem kleinen interview der beiden inhaberinnen vera und christelle vorstellen möchte.

„Petit stellou“ ist ein Schweizer Label für liebevoll ausgesuchte Babyartikel, die sich ganz wunderbar als erste Geschenke für ein neues Baby anbieten, wie ich finde. Doch wer steckt hinter dem Label ? Stellt euch doch bitte kurz vor.

Hinter „Petit Stellou“ stehen Christelle Müller und Vera Maag. Seit bald drei Jahren teilen wir unseren Alltag miteinander: Als Geschäftspartnerinnen, als Mamas von Kindern im gleichen Alter, als Design-addicts, als Freundinnen.

Ihr seid Mamas von insgesamt 5 Kindern. Da ist ja schon immer viel zu tun 😉 Wie ist es zur Gründung eures Labels gekommen? 

Christelle: Mit den Geburten meiner Kinder (Annaëlle (16), Joshua (12), Yannick (8)) bin ich so richtig im Leben angekommen. Meine Liebe für’s Schöne und meine vielfältigen beruflichen Erfahrungen im Bereich Baby und Design wollte ich mit dem Familienalltag verbinden und habe bald schon davon geträumt, eine eigene Designlinie für Babys zu entwickeln.

Wir Mütter wissen, dass diese Träumereien oftmals unter einem Berg Wäsche begraben werden. Und so dauerte es noch ein paar Jährchen, bis ich 2012 mit meiner ersten eigenen Petit Stellou Kollektion startete.

Schnell wurde mir aber klar, dass der Aufbau einer Marke im Alleingang mit einem gesunden Familienleben schwer in Einklang zu bringen ist, und holte mir bei Vera Unterstützung.

Vera: Als Christelle mich 2014 mit auf’s Boot holte arbeitete ich neben dem Mama-Sein (zwei Jungs: Wanja (15), Fadri (13)) als Grafikerin. Sofort war für mich klar, dass ich grosse Lust auf das Abenteuer „Baby-Marke“ hatte. Und da mit der wachsenden Selbständigkeit unserer Kinder auch immer mehr Freiraum entstand, stürzten wir uns einfach Hals über Kopf ins gemeinsame Abenteuer.

Das Beste an unserem kleinen, feinen Unternehmen ist, dass wir eine grosse Freude und Leidenschaft teilen können, viel Freiheit haben, für jedes Problem zusammen eine Lösung finden und unglaublich viel Liebe darin steckt.

Was macht eure Artikel so besonders und welchen würdet ihr selbst zur Geburt verschenken?

Bevor wir einen Artikel produzieren fragen wir uns geschätzte hundertmal: Braucht es das wirklich? Ist es praktisch? geht’s noch schlichter? Mit unseren Produkten möchten wir den Babyalltag bereichern und auf eine schlichte Art verschönern. Und natürlich achten wir bei der Qualität auf Langlebigkeit und Nachhaltigkeit. Wir freuen uns immer riesig, wenn wir sehen, dass unsere Produkte zu den Lieblingen der Babys und Mamas gehören und ein Teil des verrückten Abenteuers „Familie“ werden.

Christelle: Die NOOSHI Blankets gehen einfach immer! Sogar für grosse Kinder. Und wenn ich weiss, dass ein Baby einen Nuggi (Schnuller) hat, dann finde ich unsere Schnullerkette aus Holz ganz bezaubernd.

Vera: Die Elefanten-Spieluhr, aber auch die kleinere Variante als Rassel sind meine Lieblinge. Die superweichen Kerlchen erwärmen einem sofort das Herz und die Musikdose lässt sich spielend leicht auswechseln. Das Schöne an unserer Kollektion ist, dass ich für jedes Geschenk eine tolle Kombination finde, die exakt zu der beschenkten Familie passt.

Vor kurzem habt ihr eine Kooperation mit dem „Kathrin Eckhart Studio“ gehabt und wunderschöne Moses Körbchen angeboten. Welche Pläne habt ihr für die kommende Zeit? Gibt’s Neuigkeiten, neue Kooperationen, die ihr schon verraten könnt? 

Oh, da gibt es ganz viele Pläne! Das Schöne an unserer Arbeit ist, dass wir „kleinen Fische“ einander mögen und uns gegenseitig unterstützen. Demnächst erwarten wir wunderschöne Holzrasseln komplett produziert in der Schweiz in Zusammenarbeit mit einem sozialen Integrationswerk. Und dann sind da noch viele weitere Ideen und Projekte …

Wir halten euch auf dem Laufenden!

Continue Reading

Interview mit Judith von HänschenKlein

während meiner schwangerschaft habe ich über instagram viele tolle frauen und mamas kennengelernt, mit denen ich über die monate hinweg geschrieben habe. ein wunderbarer austausch und so wertvoll, auch wenn es „nur virtuell“ ist. auch mit der lieben judith, die sich im vergangenen jahr mit ihrem tragetuch-label „HänschenKlein“ selbstständig gemacht hat, war dies so und ich freue mich sehr euch judith ihr label heute vorzustellen.

Continue Reading

das kinderzimmer in bonn beuel

als mir eine meiner bonner freundinnen vor ein paar monaten schrieb, dass sie gegenüber ihres „kleiderzimmers“ in beuel nun auch ein „kinderzimmer“ mit fair produzierten und rein ökologischem sortiment für babys, (klein-) kinder & die ganze family eröffnen wird, war ich sofort feuer und flamme – liegt mir dieses thema doch sehr am herzen. und wie wunderbar, dass nun meine alte heimat einen solch herzigen laden bekommt – ihr werdet mich also mit sicherheit bei allen zukünftigen bonn besuchen dort antreffen 😉 also, an all die mamis und papis im köln-bonner raum, die mich bereits aus café zeiten kennen, das kinderzimmer wird euch sehr gefallen und ist auf jeden fall einen ausgiebigen besuch wert!

am samstag feierte das „kinderzimer“ nun eröffnung und ich habe für euch ein paar eindrücke eingefangen. mit viel herzblut und liebe zum detail haben sibylle, so heißt die besitzerin, zusammen mit ihrem freund bastian, die selbst eltern von zwei kleinkindern sind, das ehemalige ladenlokal des opas komplett renoviert und umgestaltet. auf aktuell 70qm verkaufsfläche, die in hellen tönen und viel holz erstrahlt, gibt es neben klassikern von cosilana, engel und reiff auch einige besondere, kleine labels wie zB lilly ballou. außerdem spielwaren von grimms und tegu, kinderwagen von greentom und
tragen von manduca und ergobaby, trinkflaschen von blafre und auch die ecobox serie. das ist wirklich für jeden etwas dabei – ihr sortiment im überblick gibts hier.


schön ist auch die idee, sich im kinderzimmer einen geschenkkorb zusammenstellen zu können und so der familie und freunden die suche nach dem perfekten geschenk zur geburt/geburtstag/taufe zu erleichtern.

 

alle infos zur übersicht:

kinderzimmer
hermannstraße 21
53225 Bonn/ Beuel

Öffnungszeiten
Mo.-Fr. 10-18 Uhr
Sa. 9.30-14 Uhr

phone: 0228/50212830
email: info@kinderzimmer-bonn.de

https://www.kinderzimmer-bonn.de
https://www.facebook.com/Kinderzimmerbonn/

 

 

 

 

interview mit sibylle von liilu

kurz bevor wir nach südafrika gereist sind, erreichte mich ein paket von sibylle. ein paket voll mit wunderschönen kleidern, bloomers und blusen für meine mädchen. wir hatten uns über instagram ‚gefunden‘ und schnell war klar, dass der herrlich minimalistische aber gerade deswegen so liebenswerte look von liilu perfekt zu uns passt. ihre kleidung stellt sibylle aus bio-musselin stoff her und ist daher für kinderkleidung perfekt. es is wunderbar weich, unkompliziert, zeitlos und wächst auch mit – ein kleid kann später zB auch als bluse getragen werden. was mir aber am meisten daran gefällt ist, dass es für uns die besten reisebegleiter sind. heute möchte ich euch in der neusten ‚coffee story‘ sibylle und liilu ein bisschen näher vorstellen. DANKE LIEBES für deine zeit und natürlich für all die wunderbaren kleidungsstücke die bei uns absolute lieblingsstücke sind und auch nächte woche wieder mit uns auf reisen gehen!

1. wer steckt hinter liilu? stell dich doch bitte kurz vor.

ich bin sibylle, stolze mama von zwei kids und der kreative kopf & die fertigende hand zusammen mit meiner schwiegermama hinter liilu.

2. wie entstand dein label? warum kinderkleidung?

baby, kindermode und mode im allgemeinen sind eine art passion für mich. und ich komme aus der modebranche, da lag es für mich sehr nahe ein eigenes label zu gründen und kleine große dinge zu schaffen.

3. seit wann gibt es liilu?

liilu gibt es jetzt seit einem jahr, seit herbst winter 2015. begonnen hatte das ganze mit tüchern in allen größen und farben. ich erinnere mich, dass mein mann sich früher am strand immer die riesen tücher der kids um den hals gebunden hat und da wusste ich schon, daraus muss ich was machen. ein paar jahre und langer suche nach dem passenden stoff später stand dann die kollektion. und ich bin ein wenig stolz was aus einer kleinen idee entstanden ist.

4. alles handmade? wie machst du das?

ja, es ist alles handmade. das erfordert viel zeit, organisation und kraft was als vollblutmama nicht immer einfach ist. aber mit hilfe und unterstützung aus der familie machbar.

 

5. gibst du einen kleinen ausblick auf die neue kollektion?

in der nächsten saison wird auch wieder wundervolle, simple und pure kleidung entstehen. der stoff und die farben wirken für sich, deswegen wähle ich immer sehr einfache und minimalistische schnitte. außerdem gibt es nun auch etwas für die mamas.

6. wie soll es weitergehen? was sind deine pläne in der nächsten zeit?

mein ziel ist es, die marke zu stärken und sie unverwechselbar zu machen. eine linie die man sieht und sorfort erkennt, die es so nur einmal gibt. liilu – simple & pure!

 

 

mehr bilder und inspirationen von sibylle findet ihr auch auf ihrem instagram accout!

 

 

 

Social Share Buttons and Icons powered by Ultimatelysocial